Pressemeldung

01.03.2013 - Büro- und Verpackungsgebäude von GSK Biologicals in Dresden eingeweiht
– Investition von 30 Millionen Euro in Dresdner Impfstoffwerk
– Sicherung von Arbeitsplätzen im Traditionsunternehmen
– Gebäude mit nachhaltig orientiertem Energie-Konzept

GlaxoSmithKline Biologicals nimmt im März sein neues Büro- und Verpackungsgebäude in Dresden in Betrieb. Die Investition von 30 Millionen Euro in das Dresdener Impfstoffwerk stärkt die Wettbewerbsfähigkeit des Standortes und sichert damit die vorhandenen über 700 Arbeits- und Ausbildungsplätze im Unternehmen sowie jene in den zahlreichen Zulieferbetrieben. Im Dresdener Impfstoffwerk produziert GlaxoSmithKline saisonalen Grippeimpfstoff für die ganze Welt, ab diesem Jahr auch einen neuartigen viervalenten Grippeimpfstoff.

Erst im Jahr 2011 hatte das Dresdner Traditionsunternehmen sein 100-jähriges Firmenjubiläum gefeiert. Im selben Jahr erfolgte auch der Spatenstich auf der Großbaustelle. Nach nur knapp zweijähriger Bauzeit wird am 1. März 2013 das neue Büro- und Verpackungsgebäude feierlich seiner Bestimmung übergeben – zeitlich wie finanziell im geplanten Rahmen.

Das neue Gebäude besteht aus einer modernen Spritzenverpackungsanlage im Erdgeschoss und Büroräumen in den Obergeschossen. Das äußere Erscheinungsbild ist optisch an das Umfeld angepasst. Das Gebäude im südöstlichen Eckbereich des Firmengeländes schließt dieses nun von außen ab – mit dem zusätzlichen Vorteil, dass interne Werkstransporte durch die direkte Anbindung an das bereits bestehende werksinterne Lager die Verkehrsbelästigung reduzieren.

Innovatives Energie-Spar-Konzept

GlaxoSmithKline verfolgt mit diesem Neubau ein innovatives, nachhaltig orientiertes Energiekonzept: Neben einem teilweise begrünten Dach wurden Technologien zur Sonnenenergie- und Regenwassernutzung integriert. Durch Betonkernaktivierung und Wärmerückgewinnung sollen 30 Prozent Energiekosten im Vergleich zu konventioneller Bauweise eingespart werden. Auch die Beleuchtung wird durch Sensoren dem Tageslicht entsprechend energieeffizient gesteuert. Die Regelungen des Bundesimmissionsschutz-gesetzes (BImSchG) befolgt GlaxoSmithKline auch weiterhin strengstens und ihre Einhaltung wird zudem fortlaufend behördlich überwacht.

Verpackungsanlage GSKZoom (2.5 MB)

Verpackungsanlage im neuen Verpackungs- und Bürogebäude bei GSK Biologicals in Dresden

 
Einweihung VerpackungsanlageZoom (1.5 MB)

Einweihung des neues Verpackungs- und Bürogebäudes bei GSK Biologicals in Dresden mit Geschäftsführer Dr. Peter Schu (Mitte)
Im Vordergrund von links nach rechts: Dirk-Jörn Weinhold, Manager Engineering, gesamtverantwortlich für dieses Investitionsprojekt, Dr. Peter Schu, Geschäftsführer GSK Biologicals, und Dr. Jürgen Wetzel, Director Technical Service. Im Hintergrund das Team der Verpackungseinheit bei GSK Biologicals in Dresden.

 
Einweihung Gebäude H1Zoom (1.9 MB)

Einweihung des Büro- und Verpackungsgebäudes von GSK Biologicals in Dresden durch Geschäftsführer Dr. Peter Schu

 

Bilder Downloads:

 Verpackungsanlage im neuen Verpackungs- und Bürogebäude bei GSK Biologicals in Dresden
 Einweihung des neues Verpackungs- und Bürogebäudes bei GSK Biologicals in Dresden
Einweihung des Büro- und Verpackungsgebäudes von GSK Biologicals in Dresden durch Geschäftsführer Dr. Peter Schu

Ansprechpartner für Journalisten:

Dr. Anke Helten
Senior PR-Manager
Telefon: 089/360 44-8102
E-Mail: Anke.A.Helten@gsk.com

Markus Hardenbicker
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: 089/360 44-8329
E-Mail: Markus.M.Hardenbicker@gsk.com