Wer wir sind...

Als gesundheitspolitische Interessenvertretung von GSK-Deutschland, verstehen wir uns als Mittler" zwischen dem Unternehmen und den anderen gesundheitspolitischen Akteuren, die insbesondere für die Weiterentwicklung der Arzneimittelversorgung verantwortlich sind.

Prämisse unseres Handelns ist es, innovative Arzneimittel nicht nur zu entwickeln und herzustellen, sondern auch ihren Zugang für Versicherte und Patienten sicherzustellen und damit einen aktiven Beitrag zur Versorgung der Patienten und zur Zukunftsfähigkeit des Gesundheitswesens zu leisten.

Was uns antreibt...

Als forschendes Unternehmen haben wir den Anspruch, Arzneimittel mit echtem Mehrwert zu entwickeln, um die Versorgungssituation der Patienten nachhaltig zu verbessern. Untrennbar damit verbunden ist eine innovationsfreundliche Arzneimittelpolitik, die den Herstellern ausreichend Anreize bietet, um weiterhin in Forschung und Entwicklung von innovativen Arzneimitteln zu investieren. Jedoch werden durch Gesundheitsreformen im Jahresrhythmus vor allem neue Medikamente in Preiskorsette gezwängt (z.B. Herstellerabschläge, Preismoratorien, Preisreferenzierung). All diese Maßnahmen führen auf lange Sicht dazu, dass die forschenden Pharmaunternehmen weniger Mittel in die Entwicklung von neuen und innovativen Medikamenten lenken. Dies birgt nicht nur das Potenzial negativer Auswirkungen auf den Pharmastandort Deutschland, sondern kann in der Folge auch eine adäquate Patientenversorgung beeinträchtigen.

Mit dem Arzneimittelmarktneuordnungsgesetz (AMNOG) wurde ab 2011 eine verpflichtende Nutzenbewertung für Arzneimittel mit neuen Wirkstoffen eingeführt. Der Preis eines neuen Arzneimittels muss dabei in Relation zu seinem nachgewiesenen Nutzen stehen und ist deshalb nur unter dieser Bedingung zu Lasten der Solidargemeinschaft zu erstatten. Der von uns im Grundsatz akzeptierte AMNOG-Prozess, darf im Ergebnis jedoch nicht dazu führen, dass der Patentschutz für neue und innovative Medikamente ausgehöhlt wird.

Deshalb plädieren wir dafür, dass der Beitrag innovativer Arzneimittel zu einer besseren Gesundheits-versorgung angemessen berücksichtigt wird. Denn nur so kommen auch künftig lebensrettende bzw. -verlängernde Arzneimittel, Arzneimittel zur Behandlung chronischer Erkrankungen oder neue Impfstoffe auf den Markt. Darüber hinaus treten wir dafür ein, als gleichwertiger Partner gegenüber anderen Akteuren im Gesundheitssystem anerkannt und akzeptiert zu werden, um auch in Zukunft eine hochwertige Arzneimittelversorgung bei gleichzeitiger Wahrung der langfristigen Finanzierbarkeit des Gesundheitssystems sicherzustellen.

Was wir leisten...

Um den Herausforderungen im Gesundheitswesen konstruktiv zu begegnen, analysieren wir fortlaufend den Arzneimittelmarkt und antizipieren gesundheitspolitische Trends. Zu diesem Zweck werden alle neuen Gesetze, Richtlinien, Verträge und Vereinbarungen von uns fortlaufend bewertet. Zudem suchen wir den konstruktiven Dialog mit der Politik und anderen Akteuren auf den verschiedensten Ebenen. Durch diesen stetigen Austausch entwickelt sich eine auf Offenheit basierende Beziehung, die ein gemeinsames Ziel verfolgt: Die kontinuierliche Verbesserung der medizinischen Versorgung in einem innovationsfreundlichen Umfeld.

Wir setzen uns für ein Gesundheitssystem ein, das sich stärker an den Bedürfnissen der Patienten ausrichtet. Denn schließlich möchte niemand, der von einer schweren Krankheit betroffen ist, auf die bestmögliche Medizin verzichten. Bei der Ausarbeitung und Umsetzung gemeinsamer arzneimittelrelevanter Standpunkte bringen wir unser Know-How mit Engagement bei dem Verband forschender Arzneimittelhersteller (vfa) und dem Bundesverband der Arzneimittelhersteller (B.A.H.) ein.

Wie wir uns verstehen...

Wir entwickeln Produkte mit Mehrwert. Deshalb geht es uns nicht nur darum, quantitativ vorgegebene Unternehmensziele umzusetzen. Wir haben einen hohen ethischen Anspruch und verpflichten uns deshalb zu höchst möglicher Transparenz. In den letzten Jahren haben wir eine Reihe von Initiativen ergriffen, die z. T. weit über gesetzliche Vorgaben hinaus gehen. Bei vielen Themen wie bspw. bei der Zusammenarbeit mit Ärzten und Patienten setzen wir neue Standards. Ethik und Transparenz sind unsere Maßstäbe, denen wir uns verpflichtet fühlen, denn wir möchten, dass Patienten und Ärzte sowie alle anderen im Gesundheitswesen beteiligten Akteure unserem Unternehmen und unseren Produkten vertrauen.